Bochumer Gesundheitstraining

Aus der langjährigen psychotherapeutischen Arbeit mit Krebspatienten hat sich ergeben, dass Krebs eine große Bedrohung für die Patienten darstellen kann. Die Diagnose und anschließenden Behandlungen werden oft als traumatische Erfahrung erlebt.

Das Ziel ist es traumatische Erfahrungen abzubauen, aufzulösen und neue Bewältigungsstrategien zu erarbeiten. Darüber hinaus sollen die Selbstheilungskräfte angeregt und gestärkt werden. Abwehrkraft und Selbstheilungskräfte sind Ressourcen die in Phasen extremer Belastung, Krankheit oder Niedergeschlagenheit oft abnehmen – gerade dann wenn wir diese Kräfte nötig brauchen.

Es werden auf verschiedenen Erlebnisebenen Erfahrungen möglich, die einerseits spürbar seelisch und körperlich entlasten und andererseits die Selbstheilungskräfte anregen.

Entspannungsverfahren, Vorstellungsübungen (u.a. nach C. Simonton), erlebnisaktivierende Methoden werden angeboten, geübt und im Gespräch erfahrbar.

Themenzentriert wird u.a. an folgenden Themen gearbeitet:

Traumarbeit in Wochenendworkshops

An Wochenenden werden die Träume der Teilnehmer in lockerer Atmosphäre in der Gruppe bearbeitet. Mit verschiedenen Mitteln können die Inhalte erfahren und umgesetzt werden. Das Ziel ist es, einen besseren Zugang zu den Trauminhalten zu finden.